Sonntag, 10 März 2019 18:45

Der Kostümball war wieder ein Erfolg Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Schmudo 2019In fast schon gelassener Routine treffen sich die OK Mitglieder jeweils im Herbst um das erste Mal über den Kostümball zu tagen. Eigentlich ist ja alles klar und es geht nur darum die Checkliste abzuarbeiten - mehr als Kontrolle, denn jedes Mitglied weiss ganz genau was organisiert werden muss. Bereits zum 31 Mal wurde nun der Kostümball erfolgreich durchgeführt. Eine ungebrochene Faszination für die Besucher wie auch für die Macher. Begleiten Sie uns auf eine andere Sicht des Abends

OK SitzungEinige OK Mitglieder sind seit Beginn mit dabei und konnten nun über die vergangenen Jahre viel Erfahrung sammeln und wissen genau wie der «Karren» läuft. Neue OK Mitglieder werden sehr schnell mit dem Fieber angesteckt und aussenstehende schütteln jeweils nur den Kopf über den Anlass welcher der Rölli-Club jedes Jahr erneut auf die Beine stellt. Denn von den Mitgliedern wird viel abverlangt. Zwei Samstagmorgen, sowie der Dienstag- und Mittwochabend vor dem Anlass wird jeweils mit vollem Elan und Ehrgeiz aufgebaut und vom Abbau sprechen wir noch gar nicht. Oft ist was neu, denn nie ist alles gleich wie im Vorjahr. Mal kommen neue Buffets vom Getränkelieferanten, mal wechselt das Zelt, ein weiteres Mal gibt es eine neue Ideen des OK, die es umzusetzen gilt. Jeder muss also flexibel auf Veränderungen reagieren und gleich selber eine Lösung suchen. In diesem Jahr haben wir zum Beispiel den Eingangsbereich komplett umgestellt um einen schnelleren Eintritt in unser Areal zu ermöglichen. Im letzten Jahr gab es zum Beispiel ein Beamer, der die Buzzerbox-Bilder ausserhalb an das Zelt projizierte. Diesmal haben wir dies weggelassen, wir waren nicht zufrieden mit dem Resultat.

Der Abend beginnt dann mit einem Sicherheitsbriefing durch unsere Sicherheitsverantwortliche. Eigentlich ist wie in jedem Jahr alles klar, dennoch braucht es diese letzten Infos und auch den Funk. Auch letzteres eine Erfahrung vergangener Anlässe, denn das OK muss schnell untereinander und auch zum Sicherheitsteam kommunizieren können um einen reibungslosen Anlass zu gewährleisten. Gleichzeitig wird die Küche sofort hochgefahren, denn die Band braucht noch Stärkung vor ihrem Auftritt - einen Salat und das Rölli-Menu ist jeweils auf dem Speiseplan.

Ab 1930 Uhr öffnen wir die Kassen. In den letzten Jahren zeigte sich, dass dann erst mal wenig passiert! Einzelne Besucher kommen zwar, aber vor 2030 Uhr passiert wenig. Aber dann kommen die Massen und wir merken immer sehr gut, wann wieder ein Marchbus angekommen ist. In diesem Jahr stellt die Post sogar zweimal die doppelte Bus-Kapazität um alle Fasnächtler von der Ober-March zu uns zu fahren. Betrieb 3

BetriebDer Grillstand ist nun auch eigeheizt, in diesem Jahr das erste Mal in einem Wagen unseres neuen Fleischlieferantes. Die Würste bruzzeln und schon bald braucht es den zweiten Grill, denn 650 Würste werden über die Nacht grilliert. Backstage sind die Kollegen für den Nachschub permanent am Leergut verräumen und aus dem Kühlwagen die Buffets, die Bar und das Kaffeezelt am versorgen. Keinesfalls soll es einen Abriss der Verfügbarkeit geben. Gleichzeitig müssen wir auch schon an den Morgen denken und das Leergut entsprechend so sammeln und lagern, damit wir am Morgen keine Mehrarbeit haben bis die Brauerei die Waren wieder abholt. Auch müssen mehrere Kilo Brot geschnitten und das Fleisch vom Kühlwagen in die Küche gebracht werden. Die Kühlkette darf keinesfalls unterbrochen werden, denn zum einen wollen wir keine Besucher mit Magenproblemen und zum anderen kann es jederzeit eine Lebensmittelkontrolle geben. Sauberes Arbeiten ist auch in der Hektik ganz wichtig - inkl. dreierlei farbcodierte Putzlappen für Küche, Allgemein und WC.

Von all dem bekommen die Besucher zu recht nichts mit. Im Hauptzelt spielt nun die Partyband Sturmfrei, im Kaffezelt die Steibach Buam und in der Top Egg bringt der kultige DJ Eagle Race seine Besucher zum kochen. Zwischendurch bahnen sich die Guggen ihren Weg durch das Hauptzelt - mal ist es einfacher, mal etwas schwerer - je nach Wetter und wieviel Besucher sich im Aussenbereich aufhalten. In diesem Jahr war der Aussenbereich gestossen voll und ein Durchkommen dort unüblicherweise eher schwer. Dafür war es rund um die Buzzerbox etwas luftiger, dennoch wurden wieder weit über 1'000 Fotos geschossen und ausgedruckt - kein Foto mit Kollgegen geht gar nicht.

Aufbau 2Gegen 0400 Uhr beginnen wir das Hauptzelt zu räumen, denn bei der Musik ist nun auch die Luft draussen. Letzte Schnitzelbrote und Hamburger gehen über die Theke während dem bereits die Tische abgeräumt werden und der Abfall zusammengewischt wird. Dieser liegt deutlich weniger am Boden als in vergangenen Jahren, denn unsere Reinigungsequipe räumt während dem Abend fleissig Leergut und andere grosse Dinge weg und entsorgt noch vor dem Morgen.

Spätestens um 0600 Uhr ist dann auch das Kaffezelt und die Bar leer und der Abbau Marathon kann nach einem «Morgenessen» starten. Wie in jedem Jahr ist das Ziel am Abend bis auf die Panzerplatten und das Hauptzelt alles verräumt und zurückgeschoben zu haben. Dies bedeutet für den verrücktesten Kern der Mitglieder eine Freinacht und die andern, die eine Mütze Schlaf brauchen kommen gegen Mittag wieder hinzu zum Abbauen. Das Mittagessen im Mülebächli ist wie immer ein Highlight, denn die Frage ist immer, wer während dem Mittagessen einschläft - machmal sogar während dem Essen der Suppe inkl. Gelächter der Kollegen. Läuft alles nach Plan ist um 1800 Uhr Schluss und ein weiterer Kostümball ging über die Bühne - ohne nennenswerte Probleme der Technik als auch der Sicherheit.

Betrieb 2Ohne viele Helfer von ausserhalb des Rölli-Clubs wären wir nicht in der Lage diesen Anlass Jahr für Jahr durchzuführen. Viele Helfer lieben die Fasnacht aber mögen es nicht in eine solche Menschenmenge zu gehen. Daher kommen sie als Helfer für den Anlass und unterstützen uns tatkräftig. Auch der Nachwuchs ist schon scharf mitzuhelfen, was wir beschränkt auch zulassen - letztendlich müssen wir auch an die Zukunft des Rölli-Clubs denken und die bilden die Jungen von heute.

In einer weiteren OK-Sitzung wird dann ein Review durchgeführt und ggf. die Risikomatrix erweitert, Dinge gestrichen oder optimiert und in das Protokoll aufgenommen - denn der nächste Kostümball kommt schon bald, am 20.02.2020

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Sponsoren

Unser Hauptsponsor  Unser Sponsor Kaffeezelt
Bank Linth SZKB
Unsere Co-Sponsoren
 Fantastico Doppellogo Logo SpitalLachen   Logo VZ Wangen  Logo Elsener 
           
           
Unsere Unterstützer     
Logo Gemeinde logo EVA   logo ZZ  Logo hagedorn  Logo Schuler
          
Unsere Partner          
Logo KuhnFestzelt Logo Kistler Metzgerei Jud  Maisgold Einsiedeln  Logo Festkaffee
     
Logo MusikzentraleHafner Logo Knobel Logo SteineggerTransporte

 

 

Gelesen 1082 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 14 März 2019 07:11
Mehr in dieser Kategorie: « Wettbewerb - Eierkranzübergabe

Impressum

Rölli-Club Altendorf
Adrian Spörri
Dorfplatz 4a
8852 Altendorf
www.roelliclub-altendorf.ch

Kontakt

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder direkt auf info@roelliclub-altendorf.ch

Sponsoren & Partner

Unser Hauptsponsor
Bank Linth

Unser Sponsor Kaffeezelt
Schwyzer Kantonalbank

Unsere Co-Sponsoren
Fantastico Kostümverleih Siebnen
Spital Lachen AG
VZ-Wangen
Elsener Sicherheitsdienst Menzingen

Unsere Unterstützer
Gemeinde Altendorf
EVA Altendorf
Schuler Maschinen und Fahrzeug AG Schindellegi
ZZ-Generalunternehmung Altendorf
Hagedorn AG Pfäffikon SZ

Unsere Partner
Ad. Kuhn AG Festzelt-Vermietung
Kistler Zeltbau Reichenburg
Brauerei Rosengarten Einsiedeln
Festkaffee Wilen b. Wollerau
Bäckerei Knobel Altendorf
Metzgerei N. Jud, Benken
Musikzentrale Hafner Rorschach
Steinegger Transporte AG Altendorf

Bleiben Sie mit uns in Kontakt...